Die Interviewstudie

Eine HIV-Infektion wird heute oft als gut behandelbare, chronische Erkrankung gesehen und erfahren. Immer mehr HIV-Positive erreichen ein höheres Lebensalter. So wird in wenigen Jahren mehr als die Hälfte der HIV-positiven Menschen in Deutschland älter als 50 Jahre sein.

Was aber bedeutet es genau, mit HIV älter zu werden? Wie gestaltet sich die Lebens-, Wohn- und Arbeitswelt, wenn fortgeschrittenes Alter und HIV-Diagnose zusammenkommen? Welche Rolle spielt Sexualität im HIV-positiven Alter? Sind Ärzte, Aidshilfen, soziale Versorgungssysteme, Wohnprojekte, Pflege- und Altersheime darauf vorbereitet? Wie stellen sich HIV-Positive ihre Zukunft vor und was ist nötig, damit sie diese verwirklichen können?

Diesen und weiteren Fragen gehen wir in der qualitativen Studie im Projekt nach, um die besonderen Bedarfe für älterwerdende Menschen mit HIV und Aids zu verstehen und einen Beitrag zur Schaffung und Nutzung von gelingenden Möglichkeitsräumen für ein „positives“ Älterwerden zu leisten.

Dazu werden Interviews mit Expert*innen und HIV-positiven Menschen über 50 Jahren sowie teilnehmende Beobachtungen („Ethnografien“) in ausgewählten Settings wie z.B. Wohnprojekten durchgeführt. Für die Interviews suchen wir ab September 2013 noch Gesprächspartner*innen. Über die Möglichkeiten der Teilnahme an der Studie informieren wir hier.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s